Luc Massy

Eingetragen bei: les membres | 0

«Den Dézaley habe ich im Blut. Er ist weder ein Rebberg noch ein Wein wie jeder andere. Zuerst haben die anderen Weine des Lavaux die Tendenz, ihn zu imitieren. Dann distanziert er sich langsam, entwickelt eine einzigartige Komplexität, die ihm ein formidables Alterungspotential verleiht. Schliesslich nähert er sich den grossen Burgundern an. Wie sie offenbart er sich als Ausnahmewein, der mit den grossen Glücksmomenten der Existenz verbunden ist.»

Der Dézaley, das sind…

… ein Standbild. Man muss ihn respektieren, ihm Zeit widmen. Er bietet eine andere Dimension, einen Zustand der Schwerelosigkeit, Besänftigung, mit der Natur verbundene Harmonie und Fülle.

 

bestellen

Hinterlasse einen Kommentar