Die Baronnie du Dézaley stellt sich, seit der Gründung von 1995, ausschliesslich aus Besitzern der Appellation „Dézaley Grand Cru“ zusammen.

Die Baronnie will sich Bürge alter Traditionen der Kultivierung und Vinifizierung des Chasselas auf dem Terrain des Dézaley. Sie verteidigt die Vielfalt der Crus und die Fülle der Ausdrücke dieser Rebsorte auf dem Boden der renommierten Appellation.

Die Vereinigung engagiert sich für die Erhaltung, Pflege und den Schutz des Terrassen-Weinberges, der die Schönheit dieses Standortes ausmacht.

Die Mitglieder pflegen die Böden mit Respekt, um dieses einmaligen Kulturgut in bester Kondition an die zukünftigen Generationen weitergeben zu können.

Sie stellen Ihr Wissen im Dienste der Appellation zur Verfügung und teilen Ihre Erfahrungen, um somit eine herausragende Qualität und Echtheit Ihrer Weine zu garantieren.

Der Chasselas wird im besten Einklang zum Boden, der Rebstöcke und der Umwelt gepflegt. Deshalb werden die Weinberge regelmässig besucht und kontrolliert.

Die Ernte wird ausschliesslich von Hand durchgeführt.

Die Gutedeltraube wird nach purer waadtländer Tradition vinifiziert, welche den Ausdruck und den Charakter des Bodens, auf dem er wächst, privilegiert.

Die Weine der Baronnie werden von einer Degustationskommission nach strengen Qualitätsprinzipien kontrolliert und verkostet.

Jedes Mitglied keltert seine Crus unter Bewahrung des einzigartigen Potentials eines Lagerweines.

Alle Flaschen werden exklusiv im Namen der Baronnie du Dézaley graviert und die Abfüllung findet ausschliesslich in dessen Heimatregion Lavaux statt.

Der Zeitpunkt des Verkaufs und der Vermarktung jedes neuen Jahrganges, wird gemeinsam, in Funktion der Eignung und des Potentials der Ernte, beschlossen, frühestens jedoch am 1. Juni.

Ein internes Reglement definiert die Modalitäten der Pflege und des Ausbaus der Weine.

Unabhängig von der grösse der Domäne, teilt jeder Produzent die gemeinsamen Werte der Charta.