Die Lese

Diese findet im allgemeinen zwischen Ende September und Ende Oktober statt. Die gewünschte, von den klimatischen Bedingungen des Jahres und den ertrags-bestimmenden Faktoren abhängige Reife ist erreicht, wenn das optimale Gleichgewicht der verschiedenen Komponenten, insbesondere des Verhältnisses von Zucker und Säure, vorliegt. Die von Hand gelesenen Trauben werden in kleine Behälter gelegt, um sie vor dem Zerquetschen zu schützen.

Die Vinifikation

Nach dem Abpressen lagert der Most in Fudern oder Tanks. Anschliessend an eine leichte Entschleimung wird die alkoholische Gärung bei 18-20 Grad durchgeführt, der idealen Temperatur für die Entwicklung der Aromen. Die malolaktische Gärung verleiht dem Wein die nötige Finesse.